Donnerstag, 8. September 2016

DIY: Gehäkelter Herz-Greifling (mit Anleitung und zweiter Variante am Stab)


Halli hallo ihr Lieben!
So langsam wird es schon wieder recht früh dunkel und die Handarbeitszeit beginnt für viele. Mich stört es eigentlich wenig im Sommer zu häkeln, aber für die meisten ist es doch der typische "Wintersport" für die Finger :o) Als kleine Anregung für diese Zeit gibt es von mir eine neue Häkelanleitung. Schon im Februar hatte ich dem Lieblingspatenmädchen zum Valentinstag einen Herzchen-Greifling mit einer kleinen Rassel darin gehäkelt. Wer Lust hat eine solche zu häkeln: Auf geht's! :o)

Viel Wolle benötigt ihr eigentlich nicht. Ich habe mit Babywolle und einer 6er-Nadel gehäkelt, aber das könnt ihr selbst entscheiden... Je nach Dicke der Wolle wird das Herz natürlich kleiner oder größer. Zusätzlich benötigt ihr eventuell einen Rasseleinsatz oder ein Glöckchen, einen Holzring, verschiedene Stoffbänder und Perlen. Und natürlich Nadel und Faden.

Zuerst häkelt ihr zwei von diesen lustigen Hütchen. Dazu einen Magic Ring bilden. 
(R. = Runde; M = Masche; fM = feste Masche; zus. abm. = zusammen abmaschen; was zwischen den ||: Zeichen :|| steht, bis zum Ende der Runde wiederholen; am Ende jeder Runde steht die Anzahl der Maschen, die sie dann haben sollte)
1. R. - 6fM in diesen häkeln
2. R. - je 2 fM in jede Masche (= 12 M)
3. R. - ||: eine fM, 2fM in eine M :|| (= 18 M) 
4.-6. R. - drei Runden fM (= 18 M) 
Den Faden großzügig abschneiden und das Ganze noch einmal für das zweite Hütchen wiederholen. Beim zweiten Hütchen den Faden nicht abschneiden!

7. R. - legt die zwei Hütchen aneinander und umhäkelt beide, um sie zu verbinden (= 36 M) 
8. R. - noch einmal 36 fM (= 36 M)

9. R. - 2 M zus. abm., 2 fM, 2 zus. abm., 2 fM, 2 zus. abm., 2 fM, 2 zus. abm., 3 fM, 2 zus. abm., 2 fM, 
           2 zus. abm., 2 fM, 2 zus. abm., 3 fM, 2 zus. abm., 4 fM (= 28 M)
10. R. - 2 zus. abm., 4 fM, 2 zus. abm., 5 fM, 2 zus. abm., 5 fM, 2 zus. abm., 5 fM (= 24 M)
11. R. - 2 zus. abm., 4 fM, 2 zus. abm., 4 fM, 2 zus. abm., 4 fM, 2 zus. abm., 4 fM (= 20 M)
12. R. - 20 fM (= 20 M)
13. R. - 4 fM, 2 zus. abm., 8 fM, 2 zus. abm., 4 fM (= 18 M)
14. R. - 4 fM, 2 zus. abm., 6 fM, 2 zus. abm., 4 fM (= 16 M)
15. R. - 3 fM, 2 zus. abm., 5 fM, 2 zus. abm., 4 fM (= 14 M)
An dieser Stelle das Herz schon einmal so weit füllen und evt. die Rassel mit einstecken. 

16. R. - 2 fM, 2 zus. abm., 5 fM, 2 zus. abm., 2 fM (= 12 M) 
17. R. - 2 zus. abm., 1 fM, 2 zus. abm., 1 fM, 2 zus. abm. (= 9 M) 
18.-21. R. - 9 fM (= 9 M) 
22. R. - 2 zus. abm., 2 zus. abm. (= 7 M)
Die Runde aus 7 Maschen drückt ihr flach aufeinander und verbindet jeweils die gegenüberliegenden Maschen, sodass am Ende eine Reihe aus 3 Maschen entstanden ist. Eine Luftmasche häkeln. 

23. Häkelt eine Reihe Stäbchen (= 3 M) und eine Wendemasche. Wiederholt dies noch zwei Mal, also insgesamt 3 Reihen á 3 Stäbchen. Dann den Faden sichern. 

24. Legt dieses letzte lange Stück um den Holzring und näht das Ende auf der anderen Seite am Herz fest. 

Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch Bänder am Ring befestigen. Hier habe ich besonderen Wert darauf gelegt, den Faden möglichst stark zu sichern, sodass sich die Perlen nicht lösen können. Ich habe das Band verklebt und vernäht, damit sich niemand Sorgen machen muss, die Perlen könnten verschluckt werden. 

Etwas später habe ich noch eine Variante der Rassel gehäkelt, diesmal an einem Stab. Dieses Herz habe ich nur mit einer 3er-Nadel und dünnerer Wolle gehäkelt und einen Holzstab mit 1 cm Durchmesser und 10 cm Länge verwendet. So lässt er sich von kleinen Händen gut greifen. 

Die Anleitung bleibt bis zur 17. Runde gleich. Wenn ihr dann 9 M habt, häkelt ihr 2 Runden 9 fM und anschließend circa 16 Runden halbe Stäbchen. Überprüft einfach zwischendurch, ob der Stab schon umschlossen wäre. Am Ende dann solange Maschen zusammen abmaschen, bis die Öffnung verschlossen ist und den Faden vernähen. Auch diesen Herz-Greifling könnt ihr mit ein paar Bändern zum Bespielen versehen. 

Ich versuche meist mehrere Sinne mit meinen Spielzeugen anzusprechen und verschiedene Materialien zu verwenden. So können die Knirpse Unterschiede zwischen weich und hart wahrnehmen, glänzende Bänder bestaunen und bespielen und bei Bewegung eine Rassel hören. Natürlich bieten sich die Perlen oder der lange Stab super an, um daran herum zu lutschen oder darauf herum zu knatschen, während die Wolle im Mund eher zu kitzeln vermag :o) 

Und meine beste Freundin war so lieb, mir diese tollen Bilder zu knipsen! Sogar in abgestimmter Kleidung ;o) Ich konnte leider nicht selbst sehen, wie die Süße ihren persönlichen Greifling erkundet hat, aber ich finde die Bilder sehen vielversprechend aus :o) Man beachte diesen süßen Knabberzahn <3 

Waren eure Knirpse auch in dieser lustigen "Fummelphase", in der kleine Schildchen an Kleidungen oder eben Bänder und Co. ganz akribisch erkundet und betrachtet wurden? Ich liebe das einfach! Deshalb gibt es bei mir selten einen Greifling ohne Bänder ;o) 

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachhäkeln :o)
Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...