Montag, 10. August 2015

DIY: Spiele to go


Huhu ihr Süßen!
Heute habe ich mal wieder ein kleines DIY im Gepäck. Bei uns steht der Sommerurlaub am Meer kurz bevor und mindestens im Urlaub darf es an Spielen nie fehlen. Wir spielen immer gern, das hat einfach etwas Heimeliges und Gemeinschaftliches. Außerdem kann man sich nebenbei gut unterhalten, viel besser als mit dem Smartphone in der Hand ;o) 

Da man auf dem Weg zum Strand nicht immer viel Ballast mit sich tragen möchte, kommt hier nun die Anleitung zu einem Spiel, das man überall hin mitnehmen kann. Es ist federleicht und ihr sucht euch vor Ort die dazugehörigen Spielsteine. Also ein Spiel to go...

Ihr benötigt auch gar nicht viel: Zwei Stoffteile, circa 27 x 27 cm; ein Stoffband in circa 30 cm Länge; ein großes Geodreieck oder Lineal; Malkreide oder einen Bleistift; eine Schere; Farbe und/oder einen 3D-Liner und bei Bedarf eine Kartoffel und ein Messer. 

Zuerst schneidet ihr euch zwei quadratische Stoffteile mit 25 cm Kantenlänge + an jeder Seite 1 cm Nahtzugabe zurecht. Dazu kann man beispielsweise ein großes Geodreieck verwenden. 

Je nach Bedarf könnt ihr einen einfarbigen Stoff verschönern. Das geht ganz leicht, mit dem guten alten Kartoffeldruck. Ich habe mich für Anker entschieden und sie mit weißer Acrylfarbe auf die rechte/später sichtbare Seite des Stoffes gedruckt. 

Während der Druck trocknet, könnt ihr euch schon einmal überlegen, welche Spiele ihr gern unterwegs dabei haben möchtet. Ich habe mich für Mühle und Solitär entschieden, also ein Spiel, das man zu zweit spielen kann und eines für mich allein. Die entsprechenden Linien zeichnet ihr ebenfals mit dem Geodreieck und dem Bleistift locker vor und zieht sie mit dem 3D-Liner nach. Nach 6-12 h Trockenzeit, kommen die Stoffe bei 150° C für 2-5 min in den Ofen, so plustern sich die Linien auf und werden fixiert. 

Zum Schluss kommt die Nähmaschine zum Einsatz. Ihr legt beide Stoffe rechts auf rechts genau aufeinander, legt das Band wie im Bild in Richtung Mitte dazwischen und fixiert alles mit Stecknadeln. Nun entlang der 25 x 25 cm Linie nähen und dabei eine Wendelücke lassen. Bevor ihr den Stoff wendet, könnt ihr ihn an den Ecken leicht einschneiden, so sammelt sich nicht so viel Stoff in einer Ecke. Dann wenden, bügeln und den Rand und ein kleines Quadrat in der Mitte absteppen. 

Schon ist euer Spiel to go fertig für den ersten Einsatz. Einfach aufrollen, zubinden und einstecken. Je nach Spiel sucht ihr euch vor Ort die entsprechende Anzahl an Spielfiguren. Nach Bedarf kann man es anschließend einfach mit in die Waschmaschine stecken.

Spielt ihr ebenfalls gern Gesellschaftsspiele? Welches sind eure Favoriten? 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nähen!
Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...