Samstag, 25. April 2015

Sei kreativ! #12 - Spargel-Bärlauch-Focaccia


Halli hallöchen ihr Lieben!
Auf geht es in die neue April-Sei kreativ!-Runde, yippie :o) Wie in jedem Monat haben Katja und Dani ein Material vorgegeben, aus dem wir kreativ etwas zaubern. Diesmal war Dani an der Reihe und hat sich für ein essbares Projekt mit den "Materialien" Spargel und Bärlauch entschieden. Passend zur beginnenden Spargel-Saison :o)

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, Bärlauch war mir bisher gänzlich unbekannt :oD Gehört ja, aber wie sieht das aus, wo kann man das kaufen? Da musste wohl erst einmal Google befragt werden :o) Letztendlich habe ich ein kleines bisschen geschummelt und Bärlauch-Frischkäse ins Boot geholt, denn Bärlauch allein scheint es leider nicht so leicht zu kaufen zu geben. Daraus geworden sind 4 Spargel-Bärlauch-Focaccia-Brote, mit deren Ergebnis ich trotz kleiner Schummelei sehr zufrieden war :o)

Wenn ihr die Brote einmal ausprobieren wollt, benötigt ihr die oben stehenden Zutaten. Ein Brot ist wirklich sehr sättigend, sodass eine Portion tatsächlich pro Person gedacht ist ;o)


Ihr beginnt damit die Hefe in einen halben Liter Wasser zu bröckeln, diese Mischung zu verrühren und zusammen mit dem Zucker, 2 EL Olivenöl, Salz und Mehl zu einem Teig zu kneten. Dieser sollte für circa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Spargel waschen, trockene Enden abschneiden und für nur 2 bis 3 Minuten in kochendem Wasser garen. Danach sollte er kurz kalt abgeschreckt und der Länge nach halbiert werden.

Anschließend kommt die Zwiebel an die Reihe, wird fein gewürfelt und gemeinsam mit den fein gehackten Kräutern in 4 EL Olivenöl angedünstet. Dann die Mischung bitte vom Herd nehmen. Nun fehlen nur noch die Tomaten, die ihr waschen und in Scheiben schneiden müsst. Der Ofen kann auf 225° Grad vorheizen.

Mittlerweile sollte der Hefeteig fertig gegangen sein. Ihr könnt ihn noch einmal kneten, ihn in vier gleich große Teile teilen und diese zu flachen Fladen kneten. Wenn nötig fügt dabei noch etwas Mehl hinzu. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech könnt ihr dann mit dem Belegen der Brote beginnen: Ein Brot beschmiert ihr mit einem Viertel der Frischkäsemenge, belegt es mit ein paar Spargelhälften und Tomatenscheiben und gebt die Zwiebel-Kräuter-Mischung oben drauf. Alles zusammen kommt dann für 15-20 Minuten in den Ofen.

Mit etwas Salz und Pfeffer bestreut sind die Brote dann verzehrfertig :o) Mir haben sie wirklich gut geschmeckt!

Ich wünsche euch einen guten Appetit :o) Eure

1 Kommentar:

  1. Hallo Caro,

    das Brot sieht sehr lecker aus. Aktuell ernähren der Liebste und ich uns allerdings kohlenhydratarm daher muss ich schauen, ob ich das klassische Mehl durch eine andere Variante ersetzen kann. Ansonsten steht es auf dem Plan, wenn wir unser Wunschgewicht erreicht haben bzw. mal eine Ausnahme machen.

    Wünsche dir einen schönen Frühlingstag.
    Viele liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...