Mittwoch, 22. April 2015

Danke sagen: Mit einer DIY-Dankeskette


Hallo ihr lieben Hochzeitsverrückten! :o)
Nun ist er da, der wemütige Tag des letzten Hochzeits-Posts, unfassbar wie die Zeit vergangen ist. Ein passender Anlass um alles in Gedanken noch einmal vorbei ziehen zu lassen und "Danke" zu sagen. Danke für eine wunderbare Zeit mit vielen kreativen Projekten und vielen lieben Menschen, Danke für ganz viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse, Danke für eine ganze Menge Spaß und Danke für großes Vertrauen, das mir entgegen gebracht wurde. Es ist für mich gerade wirklich unglaublich, wie lange es nun doch schon her ist, dass ich gefragt wurde, ob ich Trauzeugin sein möchte und wie viele Projekte aus dieser Entscheidung schlussendlich nun doch entstanden waren. Einfach schön :o)

Das letzte DIY passt also vom Thema her sehr gut: Eine Dankeskette. Das Brautpaar hatte vorab überlegt, wie es allen Gästen und Gratulanten mit einer Karte und einem Foto ihren Dank zukommen lassen könnte. Gemeinsam fiel schnell die Entscheidung, dass sie gern eine Kette mit den entsprechenden Buchstaben halten möchten. Also ging es schnell in die Ausführungsphase, in der drei Varianten entstanden waren:

Variante 1 seht ihr ganz oben. Ich habe festen weißen Karton, Schleifenband, einen Locher, Pinsel und Farbe verwendet. Ihr zeichnet euch entsprechend viele Kreise auf und schneidet diese aus. Da auch hier die Hochzeitsschrift verwendet werden sollte, habe ich die Buchstaben mit Hilfe eines Transparentpapiers übertragen und mit der Farbe ausgemalt. Zum Schluss die Kreise einfach nur noch Lochen und das Schleifenband durch die Löcher fädeln.

Variante 2 kommt etwas romantischer daher. Ihr benötigt braune Pappe, Kleber, Farbe, Pinsel, Schleifenband und kleine Papierdeckchen. Passt den Durchmesser der Pappkreise an den der Deckchen an, sodass der Spitzenrand heraus schaut. Das restliche Verfahren bleibt gleich. Die Papierdeckchen habe ich von hinten an die Pappkreise geklebt und das Schleifenband an die Papierdeckchen.

Variante 3 sollte noch einmal ganz anders aussehen. Ihr benötigt Leinenstoff, Farbe und Pinsel, Heißkleber und Bast- und Schleifenband. Aus dem Stoff hatte ich sieben Dreiecke geschnitten und auf diese in einer diesmal anderen Schriftart ebenfalls die Buchstaben aufgemalt. Dann habe ich den Bast und das Schleifenband miteinander verdreht und die Stoffdreiecke mit Hilfe der Heißklebepistole an ihnen festgeklebt.

Das Brautpaar hatte sich für die erste Variante entschieden und mit der Kette posiert. Daraus ist dieses schöne Foto entstanden: (in echt sieht man natürlich die Gesichter hihi)

Danke an Philipp von Die Trauzeugen, der nicht nur dieses tolle Bild gemacht hat, sondern auch seine Einwilligung gegeben hat, es hier zu veröffentlichen :o) 

Und schon bin ich am Ende des letztens Hochzeitsposts angekommen :'o( Irgendwie ein eigenartiges Gefühl, aber es war auch wirklich eine schöne Zeit! Sicherlich wird es auch noch einmal Posts zu diesem Thema geben, vielleicht einfach so, wenn mich eine Idee überkommt oder wenn bei uns noch einmal eine andere Hochzeit ins Haus steht :o)Man soll ja niemals nie sagen...

Bis dahin gehen viele liebe und sonnige Grüße an alle Liebenden da draußen ♡
Eure



Hier  könnt ihr euch noch einmal alle Hochzeitsposts ansehen.

Kommentare:

  1. Liebe Caro,
    die Dankeskette sieht wirklich süß aus, mir gefällt auch die erste Version am besten :)
    Liebste Grüße
    Lea von http://rosyandgrey.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...