Montag, 16. März 2015

Hochzeit: Macarons als Giveaways


Hey ihr Lieben!
Vor einer ganzen Weile (noch vor dem letzten Sommer) hatte ich euch davon berichtet, dass sich das Brautpaar Macarons als Giveaways für die Gäste gewünscht hat. Wir hatten verschiedene Varianten ausprobiert, wie man diesen süßen Snack verpacken und präsentieren könnte. Ziel war es das Giveaway und das Namensschild des Gastes zu vereinen. Damals habe ich euch noch vorenthalten, für welche Variante wir uns entschieden hatten, aber heute wird sie nun hier gezeigt :o) 
Ihr benötigt eigentlich nur einen Bogen festes Transparentpapier und einen Bogen Tonpapier in der Farbe eurer Wahl. Unser Farbband hat perfekt zu der Farbe der Brautjungfernkleider gepasst :o) Je nach Belieben könnt ihr noch Bast hinzufügen und Heißkleber, einen Bleistift, ein Lineal, eine Schere und einen Falzstift verwenden.

Am Anfang entwerft ihr eine Faltvorlage für eure Box und übertragt diese auf euer Transparentpapier. Unsere Box war soweit ich mich erinnern kann circa 4,5 cm x 4,5 cm x 6,5 cm groß. Beachtet es an den im Bild zu sehenden Stellen einen Kleberand von circa 0,5 cm hinzuzufügen. Das Ganze schneidet ihr dann Bogen für Bogen aus (nicht wundern im Bild sind zwei kleine Dreiecke nicht weggeschnitten). Ganz lieben Dank auch noch einmal an Tami und A., mit denen ich so manche Vorlesung ausschneidend verbracht habe. 

Danach wird das Papier an allen Kanten gefaltet, sodass sich die Form der Box schon erahnen lässt. Am besten und ordentlichsten schafft ihr die Kanten mit einem Lineal und einem Falzstift (ein Stab mit zwei metallernen Enden), so stellt sich das Papier schon so gut wie von allein auf. 

Nun könnt ihr die Heißklebepistole anschmeißen, das geht bei Boxen für eine komplette Hochzeitsgesellschaft einfach am schnellsten. An den vorher dafür vorgesehenen Klebekanten tragt ihr den Kleber auf und klebt die entsprechenden Seiten aneinander. Vergesst nicht eine der quadratischen Seiten offen zu lassen, dort könnt ihr dann die Macarons hineingeben. 

Jetzt geht es an das Verzieren der Boxen. Wenn ihr mögt bedruckt euer Tonpapier mit Streifen in 2 cm Breite und mit dem jeweiligen Namen des Gastes. Entsprechend der Seitenlängen der Box druckt ihr bei 6,5 cm; 4,5cm; 6,5 cm und 4,5 cm + einen kleinen Kleberand gleich die Faltlinien mit, sodass ihr nach dem Abschneiden der Streifen gleich wisst, wo ihr sie falten müsst. Wir hatten uns neben dem Namen der Gäste dazu entschieden, an einer Seite den Namen des Brautpaares + das Datum des Hochzeitstages und an der anderen ein "Schön dass du da bist" aufzudrucken. 

Um das Ganze noch etwas aufzupeppen, haben wir etwas Bast an die Rückseite des Streifens geklebt, direkt unter dem Namen des Gastes. Auch das geht mit Heißkleber ganz schnell. 

Nun wird das Band noch um die Box geklebt. Dabei ebenfalls darauf achten, dass der Deckel bzw. die Seite zum Befüllen offen bleibt. 

Wenn alle Boxen soweit startklar sind, könnt ihr euch ein bis zwei Tage vor der Hochzeit an das Vorbereiten der Macarons machen. Ich hatte zwei super tolle Küchenfeen zur Hilfe, so waren wir nach eineinhalb Tagen mit dem Backen, Füllen und Verzieren fertig. Wir haben immer zwei Macarons in jede Box gelegt, ein hellblau-türkisfarbenes und ein farbneutrales mit aufgemaltem Herz oben drauf. So werden die Gäste vom Herzchen angelacht, wenn sie die Box öffnen. Die Box könnt ihr dann ebenfalls vorsichtig mit Heißkleber schließen, alles eine kleine Akkordarbeit sozusagen :o) 

Wenn der heikle Transport geglückt ist, könnt ihr die Boxen im Saal verteilen, bevor die Gäste diesen betreten. Vergesst nicht einen Plan mit der Sitzordnung zur Hand zu haben, sodass jede Box bei ihrem angedachten Besitzer landet und sich die Gäste an den Namen orientieren können :o) Leider habe ich nur dieses eine Foto mit einer Box auf dem Tisch, aber ich denke ihr könnt euch vorstellen, wie das Ganze dann auf der Kaffeetafel aussieht/ausgesehen hat :o) 

Ich kann euch zum Schluss also nur empfehlen, früh genug mit diesem kleinen Projekt anzufangen :o) Je mehr Gäste desto mehr Zeit und helfende Hände benötigt ihr :o) 

Alles Liebe, eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...