Sonntag, 2. November 2014

Hochzeits-DIY: Stuhlanhänger für das Brautpaar


Hallöchen ihr Lieben!
Eben habe ich mir die Fotografenfotos der tollsten Hochzeit (aus dem August) ansehen dürfen und bin gerade wieder so in die wunderschönen Gedanken verliebt, die ich mit diesem Tag verbinde, dass ich Lust habe schnell das nächste Hochzeits-DIY zu posten :o) 

Heute gibt es die Anleitung für Stuhlanhänger, die im Standesamt an den Stühlen des Brautpaares hingen. In Erinnerung an die Locationbesichtigung im April klingeln noch heute Satzteile in meinen Ohren wie "die doofen roten Stühle", "nicht so schön" usw. und irgendwie hatte ich es mir von da an in den Kopf gesetzt, die Stühle für das Brautpaar etwas aufzuhübschen, sodass sie nicht so kahl und langweilig daher kommen. Also habe ich mich mit den folgenden Materialien bewaffnet und losgelegt...

Ihr benötigt dicken Draht, dünnen Draht, eine Schere, eine Zange, Sprühlack und circa. 3-4 m Schleifenband. 

Zuerst einmal biegt ihr euch aus dem dicken Draht die Anfangsbuchstaben von Braut und Bräutigam zurecht. Meine waren circa. 16 cm hoch. 

Diese könnt ihr dann mit dem Lack besprühen. Das ist natürlich kein Muss, es kann auch alles in der Farbe des Drahtes bleiben. 

Während die Buchstaben vor sich hin trocknen, schneidet ihr ein circa 150 cm langes Stück des dicken Drahtes ab und faltet es in der Mitte. 

Den Knick haltet ihr in der Zange fest und verdreht die beiden Drahtenden miteinander.

Das sollte dann in etwa so aussehen :o) 

Dieses neu entstandene verzwirbelte Drahstück "knickt" ihr dann wieder in der Mitte, sodass eine Schlaufe entsteht. Wenn ihr nun die beiden Enden herunterbiegt (siehe Pfeile)...

...und unten miteinander verbindet und verbiegt... 

... entsteht das Drahtherz. Das könnt ihr natürlich so zurechtbiegen, wie ihr es mögt, egal ob bauchig, hoch und schmal usw. 

Mit dem dünnen Draht habe ich dann die Buchstaben innerhalb der Herzen befestigt. Dazu habe ich ebenfalls Schlaufen gebildet und diese verdreht. So bleiben die Buchstaben dort, wo sie hin sollen :o) (Ich hatte vorher noch blaues Band um die Herzen gewickelt, das hat mir dann allerdings nicht so gut gefallen und ich habe es wieder abgemacht, also nicht wundern hihi) 

Zum Schluss befestigt ihr nur noch das Band zum Aufhängen in der oberen Schlaufe (z.B. mit einem Heißkleberkleks) und je nach Belieben auch noch eines am unteren Ende der Herzen. Wenn ihr beispielsweise nicht wisst, wie hoch die Lehnen der Stühle sind oder wie ihr die Herzen befestigen sollt, lasst lieber etwas mehr Band, abschneiden könnt ihr es vor Ort immernoch :o) 

Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbasteln.
Eure 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...