Sonntag, 12. Oktober 2014

Hochzeits-DIY: Ständer für Streublumen-Trichter



Hallo ihr Lieben!
Es gibt ja noch so einiges an Hochzeitsideen, die ich aufarbeiten und zeigen möchte. Den Anfang macht heute ein DIY-Ständer für Streublumen-Trichter. Er stellt die Trichter für die Gäste bereit, sodass sie sich beim Herausgehen einen Trichter nehmen können, um das Brautpaar mit einem Blumenregen zu empfangen. Ich hatte euch schon einmal gezeigt, wie man die hübschen Papiertrichter bastelt. Wir hatten uns entschlossen sie mit getrockneten Blüten zu füllen, da wir am Hochzeitsmorgen keine Zeit hatten, um frische Blüten abzuholen. Das ist sozusagen die praktische Variante ;o)

Ihr benötigt dafür zwei Latten (ich habe ein Profil von 18,5 x 35 mm gewählt) á 210 cm und ein Brett circa in der Größe 30 x 40 cm. Außerdem noch einige Werkzeuge wie eine Bohrmaschine mit Rundsägeblatt, eine Stichsäge, Bleistift, Zollstock, Winkel und Schrauben.

Außerdem benötigt ihr ein weiteres Holzbrett für den Schriftzug, circa 50 cm lang. Die Schrift könnt ihr beispielsweise mit Acrylfarbe und Pinsel auftragen, aber dafür gibt es wahrscheinlich zig Varianten...

Ihr beginnt damit Löcher mit circa 5-6 cm Durchmesser in das Brett zu bohren. Ich habe mir dazu vorher ein Raster aus Mittelpunkten aufgezeichnet und so 15 Löcher (3 x 5) auf das Brett bekommen.

Das Ganze sollte dann ungefähr so aussehen.

Anschließend sägt ihr die Latten zurecht. Ich habe dabei zwei Latten in 47 cm Länge, zwei Latten in 50 cm Länge, zwei Stücken in circa 8 cm Länge und zwei Latten in circa 105 cm Länge gewählt. Die kleinen Teile werden an beiden Seiten in einem 45° Winkel abgeschrägt, die beiden langen an nur einer Seite.

Nun könnt ihr die 47 und 50 cm langen Latten zu einem Rahmen zusammenschrauben. Auf dem Foto liegen die 47 cm langen Teile unten und oben, die 50 cm langen bilden darauf die Seiten rechts und links. Wichtig ist, dass das Brett mit einer Breite von 40 cm dazwischen passen sollte (47 cm - 2 x 3,5 cm = 40 cm).

Mittig unter den 50 cm langen Seiten schraubt ihr die 105 cm langen Latten mit der schrägen Kante nach unten an. Achtet bitte darauf, dass die Schrägen in die gleiche Richtung zeigen.

Dreht den fast fertigen Ständer um und schraubt die kleinen Stücke als Aussteifung gegen den Rahmenfuß und die stehenden 105 cm langen Latten. Am besten macht ihr dies in unterschiedlichen Richtungen.

In einer zum Greifen angenehmen Höhe und Neigung wird dann das Loch-Brett zwischen die stehenden Latten geschraubt. Hier könnt ihr noch einmal sehen, wie die beiden Schrägen in die selbe Richtung zeigen.

Zu guter Letzt fehlt nur noch das Titelschild. Wir haben den Slogan "Für einen Blumenregen - Bitte bildet ein Spalier!" gewählt und mit einem Pinsel und weißer Farbe aufgetragen.

Das Schild legt ihr zum Schluss einfach auf die Schrägen und schraubt von hinten eine Schraube dagegen, sodass sie von vorn nicht zu sehen ist.

Bestückt mit den Trichtern und den Streublumen müsste das Ganze dann so aussehen :o) Und schon ist der Blumenregen einsatzbereit:


Viel Spaß beim Werkeln und anschließendem Schmeißen wünscht euch




PS - Noch ein kleiner Tipp: Es sollte sich hoffentlich von selbst verstehen, die Blumen nicht dem Brautpaar mitten ins Gesicht zu schütten hihi... Startet lieber einen Blumenregen als einen Blumenangriff ;o)

1 Kommentar:

  1. Sehr coole Idee und was für ein Aufwand.
    Ich hoffe, du wirst ihn nochmal einsetzen können. :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...