Freitag, 1. August 2014

Was macht eigentlich das Trauzeuginnendasein?

Heute morgen schien die Sonne in unser Fenster, ich habe die Augen aufgeschlagen und mein erster Gedanke war: "Heute ist der 1.August, die Hochzeit ist in 22 Tagen!" Ich habe meine Aufgabe also nicht vergessen, so ruhig wie es zu diesem Thema hier in letzter Zeit war ;o) Im Gegenteil, nur noch 22 x schlafen! Wie aufregend :o)

So richtig viel hätte ich in letzter Zeit auch gar nicht schreiben können, selbst wenn ich gewollt hätte, denn soooo viel ist schließlich noch geheim ;o) Ob für Braut, Bräutigam oder die Gäste, wir sind fleißig am Werkeln, sodass es für alle ein toller Tag werden wird, mit vielen überraschenden Kleinigkeiten, die allen den Tag versüßen sollen. ♡ Und eben gerade diese Kleinigkeiten dauern leider laaaange... 80 Gastgeschenke basteln sich beispielsweise nicht mal eben in einer Stunde, da braucht es Geduld und Diziplin haha. Danke liebe T., dass du das aufgebracht hast ;o)

Ich habe mir gerade einmal eine kleine Auszeit von der Uni genommen, um die letzten Dinge für die Hochzeit zu erledigen/ zu besorgen, bevor es in den Bachelor-Endspurt geht... Denn wie das Schicksal es so will, liegen meine aller-allerletzte Präsentation und die Hochzeit nur 5 Tage auseinander, das hat mich damals sehr geärgert, als ich es erfahren habe... Aber was will man machen?! Man kann ja auch nicht erahnen, dass unsere Endpräsentation mitten in der vorlesungsfreien Zeit sein muss... Ich hoffe ich kann die Hochzeit trotzdem in vollen Zügen genießen, ohne an den ganzen Quark zu denken :oP

Heute habe ich mich jedenfalls auf den Weg gemacht, um mir noch einige Dinge zu kaufen, die für einen perfekten Tag noch fehlten :o) Ein paar neue Schuhe, passender Nagellack für die Füße und ganz ganz wichtig, ein richtig sitzender BH ohne Träger! Die Suche nach dem hat mich heute fast zum Verzweifeln gebracht, nix wollte passen, alles sah doof aus... Und eigentlich hatte ich gehofft einen Studenten-Budget-Freundlichen zu ergattern, aber nö, wäre doch zu schön. Als ich den Allerletzten im allerletzten Laden, den das Einkaufscenter so zu bieten hatte, anprobiert habe, muss wohl ein kleines Wunder geschehen sein, denn er hat gesessen wie angegossen! Passt, wackelt und hat Luft, wie man so schön sagt :o) Und hängt nach dem Wackeln sogar noch da, wo er vorher hing ;o)


Zuhause angekommen habe ich dann endlich einmal alles zusammen anprobiert. Unser Brautjungfernkleid haben wir ja zum Glück schon etwas länger, das hätten meine Nerven wohl sonst auch nicht mehr ausgehalten und ich glaube die der Braut auch nicht ;o) Hier hatte ich euch schon einmal ein paar Tipps verfasst, die wir beim Kleiderkauf so festgestellt haben...

Ich habe mich also in Unterwäsche, Schuhe und Kleid geschwungen und siehe da, es passt alles wie perfekt zusammen, da habe ich mich riesig drüber gefreut! Und, was noch besser ist, mit den Schuhen muss ich das Kleid auch nicht kürzen, es hat genau die richtige Länge. Davor hatte ich schon etwas Angst... So bin ich hier vorhin also durch die Wohnung stolziert und habe mich der besseren Hälfte präsentiert :o) Und ich fühle mich einfach super wohl in dem Kleid, das finde ich ziemlich wichtig für so einen bedeutenden Tag, an dem man einige Aufgaben übernimmt. Also kann ich mich jetzt gaaanz entspannt zurücklehnen und alles auf mich zukommen lassen, ist das nicht herrlich? Nur über meine Frisur bin ich mir noch nicht so im Klaren, da muss wohl noch ein bisschen recherchiert werden...


Und weil ich heute mit dem Einkauf gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollte, habe ich mich noch darum gekümmert, dass die Notfalltasche insbesondere für die Braut fertig ist. Ich hatte ja eine wunderbare Liste von Svenja Schirk, an der ich mich ein wenig orientiert habe. Hier könnt ihr sehen, was alles so in der Wundertüte für Notfälle steckt ;o)


Hoffentlich sind wir jetzt für alles gewappnet :o) Aber ich bin ja da immer ganz optimistisch, es wird schon alles super toll werden und gut gehen!

Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf die Hochzeit, fast so, als wenn es meine eigene wäre. Auch wenn es stressig wird, wird es dennoch ein unvergesslicher Tag werden!

Ich sende euch ganz viele liebe Grüße!
Eure

Kommentare:

  1. Super! Einige Sachen werden hoffentlich nicht gebraucht ;)
    Da werde ich auch gleich wieder ganz aufgeregt!!
    Danke meine Süße :-*

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Schuhe!!!
    Und bei dem Notfallpaket braucht die Braut ja nen Rucksack ;))

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...