Mittwoch, 19. März 2014

Kinderkram: Frühlingsboten-Tulpen

Ich habe mir gedacht, ich führe hier noch ein neues Thema ein, eine fast verloren gegangene Leidenschaft :o) Hier könnt ihr ab sofort einige DIY-Ideen finden, die ihr mit Kindern machen könnt :o)

Den Anfang macht ein schnell gebastelter Frühlingsbote in Form einer Tulpe, geeignet für die Kleinen im Alter von circa 2 Jahren. (Sie sollten einen Pinsel führen können, den Rest erledigt ihr je nach Können selbst)



Was ihr dazu braucht:
  • Von euch vorgeschnittene Tulpenblütenblätter aus Filterpapier (meine waren mal Teebeutel) 
  • Wassermalfarben und Pinsel
  • Buntpapier 
  • Schere und Kleber
Und schon geht's los...
Der Knirps kann die Blütenblätter schön bunt anmalen. Hier macht es gar nichts, wenn die Blätter zu viel Wasser abbekomen, im Gegenteil, die Farbe verläuft dadurch viel schöner. Danach einfach die Blättchen trocken lassen (wenn ihr es eilig habt, das geht in Null-Komma-Nix mit einem Fön).

Während das Kind malt, oder auch schon vorher, könnt ihr Stiele und Blätter aus dem Bastelkarton ausschneiden.

Die Blätter können dann an die Stiele geklebt werden. Die Kleinen können z.B. den Kleber mit etwas Hilfe auftragen und die Blätter auflegen und andrücken.

Zum Schluss fehlen nur noch die Blütenblätter, die auch gemeinsam mit dem Kind zusammen- und an die Stiele geklebt werden können.

Und schwups sind die Frühlingsboten schon fertig :o) Sie können z.B. an das Fenster geklebt werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln :o) Und denkt immer daran: Es geht um die Erfahrung, die die Süßen dabei machen, nicht um ein perfektes Ergebnis ;o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...