Donnerstag, 30. Januar 2014

Wedding dress-fitting

Am letzten Samstag war es endlich so weit: Das Brautkleid konnte anprobiert werden! Und ich habe es zum ersten Mal live gesehen! :o) Gemeinsam mit Brautjungfer K. ging es in das kleine, süße Brautmodengeschäft... Für alle, die selbst planen, eines zu kaufen: 6 Monate hat es von der Auswahl/Bestellung bis zur ersten Anprobe gedauert, also plant genug Zeit ein ;o)

In Filmen und Co. ist immer die Rede von "dem perfekten Brautkleid", "wie für sie gemacht" und ich konnte diese Sätze nie so wirklich nachvollziehen, für mich war es immer ein Brautkleid und es war klar, dass es dadurch irgendwie besonders ist. Als meine liebe M. aber am Samstag aus der Kabine kam, war es einfach nur unbeschreiblich anzuschauen, dass es ein Kleid gibt, das einer Person scheinbar wie auf den Leib geschneidert ist, ihr Wesen in Form eines Kleidungsstücks so einzigartig beschreibt und so gut den erhofften Zauber übermitteln kann. Es war so wunderschön und die absolut richtige Wahl, perfekter hätte es nicht sein können!

Zur ersten Anprobe kommt das Kleid in der Konfektionsgröße, in der es bestellt wurde. Danach folgen theoretisch die Änderungen, sodass es wirklich überall genau sitzt. Bei meiner Süßen saß jedoch alles wie angegossen, was laut Verkäuferin nur ein/zwei Mal im Jahr vorkommt. Es soll ein gutes Omen für die Hochzeit sein, dass es sozusagen keine Unstimmigkeiten gibt. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut :o) Aber mit diesem Kleid kann einfach auch nichts mehr schief gehen ;o)

Während die Verkäuferin das Kleid noch einmal aufbügelte (sie hatte selbst nicht damit gerechnet, dass es so schnell passt), stießen wir mit Sekt auf diesen wunderbaren Vormittag an. Das Kleid bekam noch eine passende Hülle (in der Bahn sollte anscheinend jeder mitbekommen, was wir da gekauft hatten :oD) und wurde dann vor dem zukünftigen Bräutigam in Sicherheit gebracht.


Und als wäre das nicht schon genug Sonniges an diesem Tag gewesen, habe ich von M. auch noch einen (schon lang gewünschten) durchsichtigen Regenschirm bekommen, zusammen mit diesen süßen Taschentüchern, die gern auch wahr werden könnten :o) Ihre Mama hat mir dann noch ganz heimlich das süße Katzenbrettchen in die Tasche gesteckt, das unsere Freundschaft wunderbar in Worte fasst :o) Danke für diese zusätzlichen kleinen Überraschungen, obwohl es doch gar nicht mein großer Tag war :o)


Nach diesem tollen Tag steigt die Vorfreude auf die Hochzeit schon wieder enorm! Das Brautkleid abzuholen gehört definitiv zu tollen "Zum-ersten-Mal-gemacht-Ereignissen" :o)
Und denkt immer daran:
Ein Brautkleid sitzt erst dann perfekt,
wenn der Mann keine Luft mehr bekommt. 

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...