Donnerstag, 23. Januar 2014

Eine Trauzeugin sein - wie alles begann

In den letzten beiden Jahren haben wir es geschafft, mit unseren besten Freunden, also einer Elf-Mann-Truppe, nach Weihnachten in den Winterurlaub zu fahren. Das ist immer sehr schön, da man es im Alltag nicht so oft schafft, sich zu sehen, mittlerweile wohnen auch alle in Deutschland verstreut. Dann gibt es sozusagen immer eine ganze Woche die komplette Freundschaftsdröhnung :o)

Am Jahreswechsel von 2012 zu 2013 gab es dann ein ganz besonderes Highlight: Unsere besten Freunde haben sich verlobt! Kurz nach 0 Uhr, inmitten von allen Freunden und mit leuchtenden Raketen am Himmel fiel S. vor der lieben M. auf die Knie. Einfach herrlich! Was er ihr gesagt hat, bleibt wohl geheim, wir waren trotzdem alle so aufgeregt und gerührt... Und als sie dann nickend "Ja" sagte, brachen natürlich alle in Jubel aus :o) Die zwei sind auch schon seit einigen Jahren zusammen und einfach ein wunderbares Paar!



Als wir dann in diesem Jahr Silvester im verschneiten Österreich feierten, gab es sozusagen eine kleine Wiederholung: M. hat mich mit diesem schönen Ring gebeten, ihre Trauzeugin zu werden! Ich habe mich riesig gefreut, da es für mich eine absolut tolle Aufgabe ist und mir zeigt, wie sehr sie mir vertraut. Ich liebe es, Dinge zu organisieren und zu basteln, daher macht mir der Job natürlich richtig Spaß ;o)


Ich möchte hier ein bisschen über die Dinge berichten, die wir so erleben und den Spaß, den wir sicherlich haben werden! Danke liebe M., dass du mir diese Aufgabe anvertraust und dass es dich gibt! Ich freue mich riesig auf die Hochzeit und alles, was davor noch so passiert! Habe dich sehr lieb! ♡
Noch genau 7 aufregende Monate warten jetzt auf uns :o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...